Die Digitale Transformation kleinerer und mittlerer Unternehmen

Die Digitale Transformation kleinerer und mittlerer Unternehmen

Die Digitale Transformation, die nächste große Herausforderung für Unternehmen, setzt direkt bei der Geschäfts- und Unternehmensstrategie an und birgt, richtig umgesetzt, hohe Potentiale bei Kosteneinsparungen, Performancesteigerungen und Abgrenzung.

Die Digitale Transformation kleinerer und mittlerer Unternehmen

Diese Herausforderung steht für einen technologischen Wandel, der allerdings zuvor im Kopf aller im Unternehmen beteiligten Personen beginnen muss. Während Investitionen in neue leistungsfähige IT und Produktionsmaschinen getätigt wurden, stellt die Entscheidung für eine neue ERP-Lösung eine Barriere dar, da diese oft mit hohen Kosten, Aufwand und Zeit gleichgesetzt wird. Bei all diesen Vorbehalten werden die Chancen und Potentiale, die eine ganzheitliche, bereichsübergreifende und auf einheitlicher Datenbasis stehende ERP-Lösung bietet, häufig nicht bedacht.

Die Einführung einer ERP-Lösung gleicht dabei nicht selten einer Renovierung, da Abläufe, die „schon immer so waren“, neu überdacht und verändert werden. Viele Mittelständler sind mit der Aufgabe oft überfordert. Wie und wer kann helfen, diese für die Zukunft wichtige Hürde zu überwinden?

Es ist eine Software gefragt, die die Mitarbeiter durch ihr durchdachtes und transparentes Bedienkonzept leicht verstehen und akzeptieren und die diese abholt und unterstützt.
Mehrere Lösungen dazu bietet die Demand Software Solutions GmbH.

Screenshot Demand Software
Screenshot Demand Software
Copyright: © 2017 Demand Software Solutions GmbH
Herausgeber: Demand Software Solutions GmbH

Mit demand.erp anywhere und demand.erp smart präsentiert die Demand Software Solutions GmbH genau diese maßgeschneiderten Lösungen für kleinere und mittlere Produktionsunternehmen.

Die browserbasierten und dadurch plattformunabhängigen Lösungen (Windows, Mac, Linux) benötigen keinen Client und bieten einfache und standardisierte Weboberflächen, die sich auch auf mobilen Geräten wie Tablets nutzen lassen, da besonderes Augenmerk auf die Bedienung per Touchscreen gelegt wurde. Sie gewährleisten den Einsatz ohne große Einführungszeit.

Schon in der Grundversion der beiden Mietmodelle sind die 6 wichtigsten Module (Auftragsverwaltung, Bestellwesen, CRM, Produktion, Dokumentensystem und Materialwirtschaft) für 10 User enthalten. Weitere Module und User können einfach und kostenschonend dazu gebucht werden. Auch an die Zukunft wurde gedacht. Sollten die Funktionalitäten der Lösungen nicht mehr ausreichen, kann, aufgrund einheitlicher Datenbank und Benutzeroberfläche, nahezu übergangslos auf die On-Preis-Lösung demand.erp enterprise gewechselt werden, welche Anpassungsprogrammierungen nach Kundenwunsch ermöglicht.

demand.erp anywhere steht für die Lösung in der Cloud. Dieser Ansatz versetzt Unternehmen in die Lage ihre IT-Kosten zu kalkulieren und nach dem tatsächlichen Bedarf skalieren zu können. Statt teurer IT-Infrastrukturen genügen jetzt ein Browser und ein gültiges Anwenderkonto. Und: Schon kann es losgehen! Selbst eine komplette demand.erp anywhere Lösung ist heute eine Frage von wenigen Wochen.

Bei demand.erp smart liegen die Anwendung und Daten auf einem im Preis enthaltenen, mitgelieferten Server beim sicherheitsbewussten Kunden. Updates werden automatisch durchgeführt. Optional besteht die Möglichkeit einer verschlüsselten Datensicherung in das Rechenzentrum des Herstellers, die im Desaster Fall über ein „Notfallsystem“ das Weiterarbeiten von nahezu überall ermöglicht.

Redaktionstipp

Lesen Sie hier einen weiteren spannenden Beitrag zum Thema …