KOMSA per EDI vollelektronisch an ITscope angebunden

KOMSA per EDI vollelektronisch an ITscope angebunden

Der sächsische Distributor KOMSA ist jetzt vollelektronisch an die ITK-Plattform ITscope angebunden. Damit können die über 8.000 auf ITscope registrierten Reseller ab sofort von der direkten Bestellung per EDI-Schnittstelle profitieren.

KOMSA per EDI vollelektronisch an ITscope angebunden

Preislisten sind für den Bestellvorgang nicht mehr vonnöten: Alle Daten werden elektronisch übermittelt. Für eine Auftragserteilung per EDI-Schnittstelle müssen sich Nutzer von ITscope lediglich einmalig per E-Mail an KOMSA wenden. Alle übermittelten EDI-Dokumente können zudem auch über die ITscope Bestell-API abgerufen werden.

Die Funktionen für die Übermittlung von Bestellantwort-Dokumenten, Versandbestätigungen, Seriennummern und Paket-Tracking ermöglichen zudem eine sichere und reibungslose Übergabe aller relevanten Daten von Kunde zu KOMSA und wieder zurück. Teillieferung und Dropshipment sind weitere Bestandteile der Schnittstelle.

Die ersten Reseller haben die Möglichkeit zur vollelektronischen Bestellung bei KOMSA über ITscope bereits genutzt.

KOMSA-Unternehmenssprecherin Andrea Fiedler:

“Die vollelektronische Anbindung an ITscope bietet den über 8.000 auf der Plattform registrierten Resellern eine schnelle Bestellabwicklung. Dabei können Händler auch unsere Services nutzen, zum Beispiel die Teillieferung oder die Dropshipment-Funktion.”

Auch ITscope freut sich über die erfolgreiche Anbindung von KOMSA an sein Bestellsystem.

Alexander Münkel, Geschäftsführer von ITscope:

“Wir bauen das Portfolio unserer EDI-Anbindungen kontinuierlich aus, um die Bestellvorgänge der auf ITscope aktiven Reseller zu vereinfachen. Durch das Go-Live der KOMSA-Schnittstelle können die rund 30.000 Artikel des Distributors nun vollelektronisch bestellt und alle relevanten Dokumente automatisch übertragen werden – ein echter Mehrwert im Tagesgeschäft.”

Elektronische Anbindung ist ‘on the rise’

Auch seitens der Reseller ist das Interesse enorm. Die Anbindung an die Bestell-API von ITscope kann ein typisches Systemhaus bereits binnen 3 Manntagen umsetzen und danach in ITscope bei über 290 gelisteten Distributoren bestellen. Im beiliegenden Interview erläutert Christian Hensinger, Senior Software Developer bei ITscope, einige Fakten rund um das Thema ‘elektronische Bestellanbindung’.