Rückblick ORGA-SOFT®-INFOTAGE 2016: Moderne ERP-Lösungen im Zeichen der Digitalisierung

Rückblick ORGA-SOFT®-INFOTAGE 2016: Moderne ERP-Lösungen im Zeichen der Digitalisierung

Unter dem Motto Neue Ideen. Neue Möglichkeiten. Neue Wege! fanden die 13. INFOTAGE des Mainzer Softwarehauses ORGA-SOFT® statt. Der fachliche Dialog stand im Mittelpunkt der diesjährigen Fachtagung, welche den Fokus auf die Wertschöpfungsprozesse der Getränke- und Lebensmittelindustrie legte. Das ORGA-SOFT-Stammhaus bildete den Rahmen für zwei Wissens- und Erlebnis-intensive Tage rund um Praxislösungen und die digitalen Trends für die moderne Unternehmenswirtschaft. Über 80 Kunden und Partner folgten der Einladung und beschäftigten sich aktiv damit, wie sie bestehende Prozesse verbessern und neue Ideen praxisnah umsetzen können. Die Teilnehmer profitierten von Fach- und Best-Practice-Vorträgen, anschaulichen Lösungen an den Demo-Ständen, dem Erfahrungsaustausch im direkten Gespräch und dem persönlichen Kennenlernen der ORGA-SOFT®- Mitarbeiter.

Neue Ideen. Neue Möglichkeiten. Neue Wege!

Seit nunmehr 26 Jahren ist die ORGA-SOFT®-Anwendertagung eine feste Institution und ergänzt in idealer Weise die Kundenservice-Aktivitäten. Auch wenn Industrie 4.0 nicht explizit auf der Agenda stand – in jedem Vortrag waren die vielfältigen Facetten der Digitalisierung präsent, beispielsweise in der Automatisierung oder Mobilisierung der Geschäftsprozesse. Denn die Zeiten, wo ERP-Systeme lediglich die Bereiche Warenwirtschaft bzw. Buchhaltung unterstützten, sind längst vorbei. Das betonte die ORGA-SOFT®-Geschäftsführung bei der Begrüßung. Entsprechend präsentiert sich INTEGRA® heute als moderne, modular aufgebaute, zentrale Unternehmenssoftware für alle Bereiche, z.B. auch für Produktion, Qualitätssicherung oder Lagerlogistik. Das Datenbank- und Betriebssystem-unabhängige Branchensystem für die Getränke- und Lebensmittelindustrie gewährleistet eine einheitliche Datenhaltung, die es ermöglicht, Daten dort aufzunehmen, wo sie sie entstehen und dort auszuwerten, wo man sie benötigt. Damit bietet INTEGRA® zum Beispiel neue und intelligente Möglichkeiten rund um die Themen Reporting und Dashboarding. Denn die Aufbereitung und Analyse vielfältiger Daten wird immer wichtiger für mehr Produktivität, für valide Entscheidungen zum Ergreifen von Chancen und zur Vermeidung von Risiken. Dabei reduziert INTEGRA® durch Self-Service-Technologien die Komplexität der Nutzung, und so ist es auch Nicht-Technikern möglich, „smart data“, bezogen auf ihre individuellen Fragestellungen, zu gewinnen.

Vielfältige Neuerungen und Erweiterungen von INTEGRA® wurden im Rahmen der INFOTAGE präsentiert, beispielsweise ganzheitliche Produktionsprozesse, die Möglichkeiten zur Prozess-Automatisierung, eine neue ergonomische Benutzeroberfläche, die Kunden-Artikel-Erfolgsrechnung, das neue Rechnungsformat ZUGfeRD sowie die Releaseplanung und die technische Roadmap. Auch der Anwenderbericht der Jahn Pianoteile über die erfolgreiche Implementierung eines B2B-Webshops, stieß auf großes Interesse der Teilnehmer, da hier auch Einblicke in andere Branchen mit ähnlichen Anforderungen gegeben waren.

Nicht zuletzt bildete das Thema „Mobilisierung“ einen Schwerpunkt, der u.a. durch die Partner commsult AG mit ihren mobilen Lösungen vom Barverkauf bis zu Lagerlogistik, der merkarion GmbH als Anbieter eines professionellen mobilen Außendienstsystems und der Movis GmbH mit Lösungen u.a. für den mobilen Fahrverkauf vorgestellt wurde.

Über die ORGA-SOFT Organisation und Software GmbH

ORGA-SOFT ist ein international tätiges Systemhaus, welches sich speziell auf die Lebensmittelindustrie ausgerichtet hat.

Über 35 Jahre Erfahrung beinhaltet die ERP-Softwarelösung INTEGRA, welche bei unseren Kunden der Lebensmittelindustrie sowie der Fertigungsindustrie und Handel für reibungslose Arbeitsabläufe sorgt. Neben dem kompletten Hardwareservice bieten wir unseren Kunden auch Beratungsleistungen in allen fachlichen wie auch organisatorischen Fragen. Durch die Branchenfokussierung bieten wir unseren Kunden ein hohes Maß an Standardisierung um Unternehmensprozesse transparenter und schlanker zu machen. Die rund 85 Mitarbeiter an den Standorten Mainz, Dresden und Filderstadt arbeiten täglich mit den neuesten Technologien um unseren Kunden ein Höchstmaß an Innovation und Neuerungen bieten zu können.

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...