Schulthess Maschinen AG rüstet sich mit Upgrade auf IFS Applications 9 für die Zukunft

Schulthess Maschinen AG rüstet sich mit Upgrade auf IFS Applications 9 für die Zukunft

Der führende Schweizer Hersteller von Qualitätswaschmaschinen und Wäschetrocknern verbessert mit IFS Lobby die Produktivität.

Schulthess Maschinen AG rüstet sich mit Upgrade auf IFS Applications 9 für die Zukunft

Die Schulthess Maschinen AG, ein führender Hersteller von Waschmaschinen und Wäschetrocknern aus der Schweiz, wird seine Implementierung von IFS Applications™ 7 auf IFS Applications 9 upgraden. Mit der aktuellen Lösung des global agierenden Anbieters von Business Software IFS werden die Mitarbeitenden des Unternehmens gezielter mit den Informationen ihres ERP-Systems interagieren können und dadurch produktiver sein. Das Upgrade unterstützt außerdem die weitere Digitalisierung der Schulthess Maschinen AG.

IFS Applications 9 ermöglicht es der Schulthess Maschinen AG, zahlreiche ihrer neuen Anforderungen ohne signifikante Modifikationen abzudecken. Ein zentrales Feature von IFS Applications 9 ist mit IFS Lobby eine personalisierbare Benutzerschnittstelle für den Einstieg in die Software, die sich nicht nur an die verschiedenen Aufgaben und Rollen der User, sondern auch an ihre persönlichen Präferenzen anpassen lässt. Durch die moderne Schichtenarchitektur von IFS Applications 9 kann die Schulthess Maschinen AG Updates einfach und schnell durchführen und damit kontinuierlich die aktuelle Version der Software betreiben.

Die Schulthess Maschinen AG setzt IFS Applications bereits seit rund einem Jahrzehnt ein und wird mit der Software auch nach dem Upgrade weiterhin kritische Geschäftsprozesse steuern, darunter Rechnungswesen, Vertrieb und Support, Engineering, Produktion, Logistik, Service Management und Instandhaltung. Zusätzlich wird das Unternehmen künftig IFS Warehouse Data Collection nutzen, eine mobile Lösung zur Automatisierung der Lagerstandsverwaltung.

In einem Vorab-Projekt analysierten IFS und die Schulthess Maschinen AG die individuellen Anpassungen des Unternehmens an IFS Applications 7 und prüften, welche davon gehoben werden müssen, welche vom Standard von IFS Applications 9 abgedeckt werden und welche inzwischen überflüssig geworden sind. Die Anzahl der Anpassungen, die die Schulthess Maschinen AG auf die neue Version migriert, wird dadurch um fast die Hälfte reduziert sein.

Martin Keller, CFO der Schulthess Maschinen AG:

„Wir setzen die langjährige und bewährte Partnerschaft mit IFS sehr gerne fort. Mit dem Upgrade auf IFS Applications 9 machen wir einen großen und wichtigen technologischen Schritt für die digitale Zukunft unseres Unternehmens. Durch die Schichtarchitektur von IFS können wir unsere neue Lösung im ‚Evergreen’-Modus betreiben, sodass sie kontinuierlich up to date ist.“

Guido Zumstein, Managing Director von IFS in der Schweiz:

„Das fortgesetzte Vertrauen der Schulthess Maschinen AG ehrt uns sehr. Wir sehen es nicht nur als Beleg für die technologische Zukunftsfähigkeit unserer Software. Es bestätigt auch unseren Ansatz, unsere Kunden als langjähriger Partner zu begleiten und ihnen mit unserer Branchen-Kompetenz bei ihrer erfolgreichen Weiterentwicklung kompetent zur Seite zu stehen.“