Was ist ERP?

ERP steht für Enterprise-Resource-Planning

Enterprise-Resource-Planning, kurz ERP genannt, beschreibt die Planung und Steuerung aller unternehmerischen Aufgaben. Ziel ist die komplette Abdeckung aller Geschäftsprozesse wie Auftragsbearbeitung und Rechnungsstellung. Darüber hinaus hilft das ERP-System, die Wertschöpfungskette zu verbessern und die verschiedenen Ressourcen (Arbeit, Know-How, Material, Kapital, Technik und Daten) effektiver einzusetzen. Der große Vorteil einer kaufmännischen ERP-Software besteht darin, alle Daten aus unterschiedlichen Geschäftsbereichen miteinander zu verbinden und so Arbeitsprozesse zu automatisieren.

Ein ERP-System unterstützt sie im Unternehmen bei allen Geschäftsprozesse im Unternehmen. In aller Regel teilt sich die ERP-Software in verschiedene Module auf. Mit diesen Modulen können dann die Aufgaben der verschiedenen Bereiche erledigt werden. Zu den Bereichen gehören unter anderem: Beschaffung, Produktion, Vertrieb, Anlagenwirtschaft, PersonalwesenFinanz- und Rechnungswesen usw. Der Vorteil einer ERP-Lösung: Alle Bereich sind über eine gemeinsame Datenbasis miteinander verbunden sind.

False Friend: Warenwirtschaft-Software vs. ERP-Systems

Eine Software für Warenwirtschaft bildet „nur“ die Geschäftsprozesse der Warenflüsse ab. Die Warenwirtschaft beschränkt sich auf die Bereiche Lagerhaltung, Logistik und Disposition. Im Gegensatz dazu hat die ERP-Software einen integrierten Gedanken und bildet auch die Anforderungen an die Planung und Integration aller Unternehmensbereiche für die gesamte Ressourcenplanung ab.

Warenwirtschaft als Teil der ERP Software

ERP-Systeme werden oft mit Warenwirtschafts-Systemen (WWS) gleichgesetzt. Das ist aber eigentlich falsch! Das ERP-System hat die umfassenderen Funktionen und Module. Ein weiterer Fehlglaube. ERP ist nur was für Konzerne. Das ist nicht korrekt. ERP-Software bietet einfach mehr Funktionen als eine klassische Warenwirtschaft. ERP bedient auch zahlreiche Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen.

suche-ERP.de wird gesponsored von: Cloud-Office.center

ERP-Auswahl in 5 Schritten

Es benötigt nur 5 Schritte um die richtige ERP, CRM oder Warenwirtschaft für Ihr Unternehmen auszuwählen.

Starten Sie mit Ihrer ERP-Auswahl noch heute, um für Morgen gerüstet zu sein.

Fragen beantworten
ERP-Checkliste anfordern
ERP-Hero konsultieren
Angebote vergleichen
Lösung implementieren!
Fragen beantworten

Fragen beantworten

Beantworten Sie kurz unsere Fragen zu Ihren Anforderungen. Dieses Profil hilft unserem ERP-Hero die richtige Software für Sie zu finden. Fragen jetzt beantworten …


 

Aus den angebotenen ERP-Lösungen, die es auf dem Markt gibt, eine Auswahl zu treffen ist nicht einfach. Starten Sie mit einer Beschreibung aller aktuellen Geschäftsprozesse und Abläufe, die Teil der neuen ERP-Lösung sein müssen. Bei einer Neuanschaffung ist es auch Wichtig, dass auch für zukünftigen Prozesse und Anwendungen gesorgt ist. Die müssen schließlich auch in die Unternehmenssoftware untergebracht werden können. Nutzen Sie die Chance einer Einführung bestehende Geschäftsprozesse zu optimieren. Eine ERP-Implementierung kann so zu Kostensenkungen führen und die Anschaffungskosten rechnen sich in kürzester Zeit.

ERP-Checkliste anfordern

ERP-Checkliste anfordern

Fordern Sie bei uns die kostenloste ERP-Checkliste an. Sie hilft Ihnen einfach und übersichtlich die Angebote der verschiedenen Anbieter zu sortieren und erleichtert die Auswahl. Checkliste jetzt anfordern …


 

Der Vergleich von Unternehmenssoftware ist ein Prozess, der wohlüberlegt werden muss. Sie entscheiden sich für Software, die einige Jahre, bis hin zu Jahrzehnten, in Ihrem Unternehmen eingesetzt werden soll. Ein ERP-Programm wird von vielen Mitarbeitern benutzt. Erfolgreiches Enterprise Ressource Planing funktioniert nur dann, wenn alle Abteilungen und Fachbereiche zusammen arbeiten. Eine ERP-Einführung wirkt sich auf die gesamten Geschäftsprozesse eines Betriebes aus.

ERP-Hero konsultieren

ERP-Hero konsultieren

Sprechen Sie mit unserem ERP-Hero über Ihre Anforderungen. Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, wir rufen Sie zurück. Rückrufbitte jetzt einstellen …


 

In dem Gespräch mit unserem ERP-Hero können wir Engpässe und Zielsetzungen aufnehmen. Es entsteht so eine Anforderungsliste, das Pflichtenheft, für Funktionen und Aufgaben der gesuchten Unternehmenssoftware. Wir notieren die Anforderungen und Wünsche, dem die zukünftige Lösung stand halten muss. Auch Anforderungen wie die Nähe des Unternehmens, den Wirtschaftsbereich des Einführungspartners, gute Referenzen mit bereits gelieferten ERP-Installationen sind für den Erfolg einer Softwareeinführung von Bedeutung. Zudem sollten wir über Ihre Budgetvorstellen sprechen und die Betriebskosten im Blick behalten.

Angebote vergleichen

Angebote vergleichen

Vergleichen Sie die Angebote der verschiedenen Anbieter. Damit das Angebot perfekt zu Ihnen passt brauchen wir ein paar Informationen von Ihnen. Fragebogen jetzt ausfüllen …


Beim Vergleich der Angebot sollte auf Inhalt, Anbieter und Softwarebetreuer zugleich geachtet werden. Prüfen Sie bei Ihren Angeboten ob der Anbieter gleichzeitig Hersteller der Software ist oder Partner des Softwareherstellers. Partnerunternehmen sind meist flexibler, agiler und blicken öfters über den Tellerrand hinaus, wenn es um die richtige Implementierung geht. Der Betreuungsfaktor ist bei Partnern meist höher als beim Hersteller. Bei großen Herstellern, die direkt auch die Software vertreiben, liegt der Fokus auf einen schnellen Verkauf und standardisierten Support via Hotline.

Prüfen Sie das Kompetenz des Einführungspartners. Hat der Anbieter Ahnung von Ihrem Geschäftszweig oder ist er in der Lage sich dort schnell einzuarbeiten, sodass er Probleme frühzeitig erkennt und dazu gut beraten kann?

Prüfen Sie die Kosten, die auf Sie zukommen, während der Einführung, aber auch danach für Service und Wartung. Kein Anbieter wird umsonst seine Dienstleistungen anbieten. Ein beidseitiger fairer Umgang ist Voraussetzung für eine lange und positive Geschäftsbeziehung.

Lösung implementieren!

Lösung implementieren!

Starten Sie mit Ihrer neuen Unternehmenssoftware durch. Mit unserer ERP-Checkliste haben Sie den perfekten Leitfaden für die Softwareauswahl. Checkliste jetzt anfordern …


Aus den vorgeschlagenen Anbietern laden Sie sich am Besten zwei bis vier Anbieter zu einer Präsentation ein. Lassen Sie sich konkrete Geschäftsprozesse in der Lösung zeigen, die bereits einen konkreten Bezug zu Ihrem Unternehmen haben. Spielen Sie sich selbst in der Software damit Sie sehen wie Ihnen die Bedienung der Software gefällt. Ein Kleidungsstück kaufen Sie auch selten getragen, probieren Sie es daher aus.

Die verschiedenen Präsentationen müssen mit den zuvor benannten Anforderungen geprüft werden. Unsere ERP-Checkliste hilft Ihnen dabei den Überblick zu behalten.

Fragen Sie den Anbieter Ihrer Wahl nach einen (kostenpflichtigen) Evaluierungsworkshop, in dem Sie zusammen mit einem ERP-Berater, komplexe Geschäftsprozesse Ihres Unternehmens abbilden und so die Software auf Herz und Nieren prüfen. Stellen sich unüberwindbare Hürden in diesem Stadium auf, dann kann auf die anderen ERP-Lösung zurückgegriffen werden. Mit oder ohne neu ergänzten Anforderungen, wiederholen Sie den Auswahlprozess. Dieses Vorgehen spart Ihnen bares Geld. Ein Softwarekauf ist um ein vielfaches teurer als wenige Tage Dienstleistung für einen Evaluierungsworkshop. Die Ergebnisse aus dem Workshop können bei positiven Abschluss des Kaufes meist für die Einführung verwendet werden und reduziert wiederum die Einführungskosten.

Starten Sie jetzt mit Ihrem Auswahlprozess! Wir unterstützten Sie dabei mit einer kostenlosen Erstberatung. Stellen Sie uns einen Rückruf ein, wir melden uns bei Ihnen!

ERP-Checkliste herunterladen

Eine Softwareauswahl trifft man nicht täglich. Wichtig ist, dass alle Prozesse, auch künftige, und Anwendungen in der Unternehmenssoftware untergebracht werden können. Und man sollte in diesem Zuge der Optimierung bestehender Prozesse Aufmerksamkeit schenken. Bei der ERP-Implementierung geht es schließlich weitgehend um Kostensenkungen und Optimierung von Geschäftsabläufen. Unsere ERP-Checkliste hilft Ihnen bei der Auswahl.

Was ist Cloud ERP

Link-Tipp: Erhalten Sie mehr Informationen zu Cloud ERP auf der Trend-Seite vom EAS-MAG.digital zum Thema: Cloud ERP.

Was ist Cloud ERP?

Cloud ERP ist eine ERP-Software-Lösung aus der Cloud. Das heißt: Mitarbeiter eines Unternehmens nutzen das ERP-System und dessen Module nicht lokal auf dem Computer sondern nutzen die Lösung via Internet in der Cloud. Viele verschiedene ERP-Anbieter stellen mittlerweile ihre Lösungen auf Cloud um. Die Anforderungen an solche ERP-Software unterscheidet sich im Grunde nicht von „klassischen“ on-Premise-Lösungen. Wichtig ist jedoch dass die verschiedenen Funktionen und Module des ERP-Systems auch über das Internet schnell und einfach bedient werden können. Auch die Einführung von Cloud ERP ist oft einfacher & schneller als die on-Premise-Varianten. Lesen Sie hier mehr darüber: ERP-Einführung bei KMU – Fünf Tipps zum erfolgreichen planen, durchführen und evaluieren von ERP-Projekten

Vorteile von Cloud ERP Lösungen:

Die Vorteile eines ERP-Systems aus der Cloud liegen vor allem in diesen Punkten:

  • Kostenersparnis weil: Keine eigene Infrastruktur
  • Agiles Business weil: Flexibilität mit Software & Lizenzen
  • Up-to-Date weil: ERP Software aus der Cloud immer aktuell ist
  • Sicherheit weil: Nur bei kompetenten Cloud-Anbietern gehostet wird
  • Beliebt bei Mitarbeiter weil: Mobilität mit Software aus der Cloud möglich ist