Mit Microsoft Dynamics 365 und ORBIS: M+W Dental schafft 360-Grad-Sicht auf Vertriebsdaten und Prozesse

Die ORBIS AG aus Saarbrücken führt Microsoft Dynamics 365 (früher: Microsoft Dynamics CRM) bei der M+W Dental Müller & Weygandt GmbH aus dem hessischen Büdingen ein.

Mit Microsoft Dynamics 365 und ORBIS: M+W Dental schafft 360-Grad-Sicht auf Vertriebsdaten und Prozesse

Damit bündelt M+W Dental, das größte Versandhandelsunternehmen für dentale Verbrauchsgüter im deutschsprachigen Raum, vertriebsbezogene Daten zentral auf einer Arbeitsplattform, schafft eine 360-Grad-Sicht auf Kundenaktivitäten und etabliert im Vertrieb durchgängige, effiziente und flexible CRM-Prozesse. Vertriebsdaten oder Besuchs- und Gesprächsberichte können mit Microsoft Dynamics CRM für Outlook (CRM für Outlook) oder einer mobilen App zu jeder Zeit und überall abgerufen aber auch erfasst werden – am Desktop per Internetbrowser genau wie unterwegs, online wie offline.

Bei der Installation von Microsoft Dynamics 365 vertraute der Versandhändler auf die Fach- und Beratungskompetenz der ORBIS AG, mit der er schon jahrelang mit großem Erfolg IT-Vorhaben umsetzt. Da die Rundumsicht auf die Vertriebsaktivitäten in diesem Projekt von zentraler Bedeutung war, stellte ORBIS auf Basis eines bidirektionalen Datenaustauschs eine tiefe Integration zwischen der neuen CRM-Lösung und dem bei M+W Dental vorhandenen SAP-ERP-System her, in dem Kundenstammdaten, Kundenmerkmale und Vertriebsbelege geführt und Aufträge erfasst werden. Die Verknüpfung erfolgte mithilfe der Integrationsplattform Scribe. Zu einem früheren Zeitpunkt hatte der IT-Dienstleister aus Saarbrücken mit der Lösung ORBIS iTC bei M+W Dental bereits ein Integrationsszenario realisiert, bei dem Daten aus SAP ERP in eine SQL-Datentabelle extrahiert werden und dort für Business-Intelligence-Analysen mit den Microsoft SQL Server Analysis and Reporting Services bereitstehen.

Die Entscheidung für die Einführung von Microsoft Dynamics 365 – die Anwendung ersetzt eine CRM-Eigenentwicklung auf der Basis des Datenbanksystems Microsoft Access, kombiniert mit dem SQL Server – fiel nach eingehender Prüfung aller relevanten Aspekte. Ausschlaggebend war neben der intuitiven und komfortablen Bedienung mit Integration in Microsoft Outlook und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem die Tatsache, dass sich die CRM-Lösung nahtlos in die IT- und BI-Landschaft bei M+W Dental einfügt und im Einklang mit der IT-Strategie des Unternehmens steht. Dort bildet der Einsatz von Microsoft-Produkten wie SQL Server samt BI-Tools, Microsoft Outlook, Office und Windows seit jeher einen wichtigen Baustein. Durch das vorhandene interne IT-Know-how im Hinblick auf Microsoft-Technologien kann das Unternehmen die technische Administration wie auch die Anpassung an individuelle Prozessanforderungen von Microsoft Dynamics 365 in Eigenregie durchführen und so IT-Kosten einsparen.

Im Rahmen eines Pilotprojekts konnte die Einführung von Microsoft Dynamics 365 und CRM für Outlook für den Offlinezugriff auf Daten im Vertriebsaußendienst bereits erfolgreich abgeschlossen werden. Die CRM-Anwendung, mit der im Endausbau rund 75 Anwender arbeiten sollen, wird nun nach und nach in allen vertriebsnahen Abteilungen installiert; der Rollout in die Auslandsniederlassungen ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant.

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...