Erfassen, Abrufen und Auswerten von Daten – Immer und überall

Erfassen, Abrufen und Auswerten von Daten – Immer und überall

Das mobile Büro ist in den Zulieferwerken für den Straßen- und Verkehrswegebau unerlässlich. Die Branchen-ERP WDV2017 liefert alle Daten und Informationen für Smartphone und Tablet.

Erfassen, Abrufen und Auswerten von Daten – Immer und überall

Für Betriebs- und Geschäftsleitung ist es unerlässlich, auch von unterwegs aus – im Werk, auf der Baustelle, am Wochenende – auf die Liefer- und Umsatzdaten, Ausschreibungen, Angebote und Termine zuzugreifen.

Die Branchensoftware WDV2017 bietet bereits seit vielen Jahren diese Funktion an. Im Zuge der Entwicklungen zur Industrie 4.0 wurde der Bereich zu den mobilen Daten mit vielen neuen Anwendungen und Möglichkeiten für den Nutzer erweitert. Einfach, schnell und übersichtlich können Infos abgerufen oder auch offline gearbeitet und per späterem Datenabgleich übertragen werden.

Was ist Mobilität und wem nützt sie – ist es nur ein Hype immer ‚up to date‘ zu sein und ‚nichts zu verpassen‘. Die Rohstoff- und Zulieferwerke im Straßen- und Verkehrswegebau und auch die Baubetriebe haben die Vorteile für sich erkannt. Der Invest hält sich in Grenzen, denn die Endgeräte rund um Smartphone und Tablet sind meist vorhanden. Die Apps sind teils kostenfrei oder überschaubar in der Anschaffung. Die Daten liegen und bleiben sicher in der firmeneigenen EDV-Umgebung. Los geht’s!

Mobil Arbeiten im Vertrieb

Es gibt vielfältige Möglichkeiten für den Vertriebler im Außendienst: Ausschreibungen prüfen, Angebote kalkulieren und vorbereiten bzw. via Tablet oder Smartphone versenden – egal wo und egal wann. Der Termin zur Submission bzw. die Wiedervorlage zum Nachfassen wird sofort im Kalender der WDV2017 eingetragen. Komplett vernetzt mit dem Angebot und allen den Vorgang betreffenden Informationen und Unterlagen.

Telefonische Preisverhandlungen mit dem Kunden wenn man gerade nicht im Büro ist? Kein Problem mit der WDV2017 und der WDV2017-App. Über die App lässt sich per Touch am Tablet oder Smartphone das betreffende Angebot öffnen und die Vereinbarungen dokumentieren. Das Angebot kann der Vertriebsmitarbeiter von hier aus gleich ändern bzw. die Bestätigung erstellen und per Mail noch vom Smartphone/Tablet aus versenden.

In der Kundenbetreuung und im Service gibt es neue Funktionen: die WDV2017-App meldet automatisch sobald die erste Lieferung für eine Baustelle auf dem Weg ist. Der clevere Vertriebler nutzt diese Infos und kann direkt beim Bauleiter nachfassen und kundenfreundlich betreuen. Statistiken aller Art sind mobil sowie serverbasierend möglich – den Wünschen sind keine Grenzen gesetzt!

Mobilität bietet Kundenservice

Direkt mit Auftragsbeginn bekommt der Kunde die CE-Zertifizierung über seinen personalisierten Zugang auf das Informationssystem Bau-ELSE des Materiallieferanten in der Cloud zur Verfügung gestellt und kann diese ausdrucken.

Die Unterschrift auf dem Lieferschein erfolgt auf der Baustelle im Ein-Blatt-Lieferschein-Verfahren per PxDigitift. Ihr Lieferschein-Exemplar liegt mit allen Unterschriften sofort im Archiv zur möglichen Einsicht vor. Die Lieferung ist erfolgt und der Lieferschein wurde als Datensatzpaket und archivierte PDF/A-3 Datei dem Kunden über Bau-ELSE zur Verfügung gestellt. Er kann das Datensatzpaket in seine Bauakte zur weiteren Verarbeitung übernehmen.

Mobil Arbeiten als Geschäftsleitung und Führungskraft

Das Vorstand, Geschäfts- und Betriebsleiter am Wochenende ihre Mails checken und Umsatzdaten prüfen ist in vielen Branchen Gang und Gebe. Die One-Page-Ansicht liefert natürlich auch die WDV2017 als Serverversion und als App an allen mobilen Endgeräten! Plan- und Istwerte, Umsätze, angebotene und beauftragte Mengen – alle gewünschten Informationen zum Geschäftserfolg sind per Touch abrufbar! Permanent aktualisiert sich die WDV2017-App mit den Daten in Echtzeit. Egal wo die Daten erfasst werden, ob an der Waage, im Angebotswesen oder der Faktura – sie sind immer aktuell und transparent über die App abrufbar.

Mobile Daten der Produktion, Fahrzeug- und Maschinenpark

Selbstverständlich läuft neben der normalen Produktion die Betriebsdatenerfassung und Zeiterfassung der Mitarbeiter mit. Zusätzlich ist der Radlader in den Gesamtprozess per W-LAN eingebunden und kommuniziert ebenfalls mit den notwendigen Datenpaketen zur Zentrale.

Darüber hinaus kommuniziert die Disposition mit den TomTom- und Garmin-Geräten und übergeben den Fahrer die wichtigsten Infos. Darüber hinaus können von den Herstellern der Maschinen die in der Produktion im Einsatz sind, die technischen Daten gesichtet werden, die wiederum in das Werkstatt-, Service- und Ersatzteil-Tool eingebettet und bearbeitet werden können.

Somit sind alle Prozesse, alle Daten durchgängig miteinander verknüpft und können in einer jeweilig notwendigen Sicht nach Bedarf gefiltert und selektiv betrachtet werden.

Redaktionstipp

Lesen Sie hier einen weiteren spannenden Beitrag …

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...