Sondermaschinenbauer Hoffmann digitalisiert Geschäftsprozesse mit ams.erp

Sondermaschinenbauer Hoffmann digitalisiert Geschäftsprozesse mit ams.erp

Mobile Anbindung der Servicetechniker, Cloud-Lösung für die vorbeugende Instandhaltung und Papierloser Belegfluss in der Fertigung

Sondermaschinenbauer Hoffmann digitalisiert Geschäftsprozesse mit ams.erp

Der Einzelfertiger Hoffmann Maschinen- und Apparatebau digitalisiert seine Geschäftsprozesse. Als zentrale Datendrehscheibe dient das Auftragsmanagementsystem ams.erp, das Hoffmann seit 2009 unternehmensweit im Einsatz hat. Der aktuelle Ausbau konzentriert sich auf drei Anwendungsfelder:

  1. die mobile Anbindung der Servicetechniker an das ERP-System
  2. die Entwicklung einer Cloud-Lösung zur Instandhaltung ausgelieferter Maschinen
  3. die Einführung eines papierlosen Belegflusses in der Kühlanlagenfertigung

ams.mobile im Servicemanagement

Zur mobilen Kommunikation mit der Zentrale nutzen die Servicetechniker seit dem vierten Quartal 2017 die Lösung ams.mobile. Per Tablet greifen sie auf alle Anlagen- und Auftragsinformationen zu, die das ERP-System ihnen für ihre aktuellen Einsätze bereitstellt. Darüber hinaus dienen ihnen die mobilen Clients dazu, die angefallenen Reise- und Arbeitszeiten sowie die Ersatzteilentnahme zurückzumelden. Inklusive der Tätigkeitsberichte, die der Kunde vor Ort auf dem Tablet-Display gegenzeichnet. Dank der Online-Kommunikation lassen sich die abgeschlossenen Einsätze ohne Zeitverzug einbuchen und abrechnen. Zudem aktualisiert ams.erp die technische Auftragsdokumentation der gewarteten Produkte. Auf diese Weise liegen Hoffmanns Service alle erforderlichen Informationen vor, um die laufenden Aufträge effizient zu steuern und zukünftige Einsätze wirtschaftlich vorzubereiten.

Empfehlen Sie den Beitrag weiter ...